Beidha-Mahlstein

Dreschschlitten

Öffentlichkeit

 

Ausstellungen

Es ist ein Privileg, sich beruflich mit Archäologie beschäftigen zu können. Die dabei gewonnen Erkenntnisse müssen wieder an die Gesellschaft zurückgegeben werden. Daher hat sich Frank Siegmund an Ausstellungen beteiligt und Beiträge zu Ausstellungskatalogen verfasst. Seine Ausgrabung in Düsseldorf Rheinort wurde bereits wenige Monate nach Abschluss der Feldarbeiten in einer Sonderausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf den interessierten Bürgern vorgestellt. Anlässlich der Ausgrabung am Feuersteinbergbau in Kleinkems wurde zusammen mit Studierenden eine Ausstellung über Feuersteinbearbeitung geschaffen, die zunächst in der Universität Basel, anschließend im Heimatmuseum Aesch (Kanton Basel-Land) gezeigt wurde.

Eine Auflistung der Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen finden Sie hier.

 

Medien

Eine Übersicht über die Beiträge von Frank Siegmund in den öffentlichen Medien finden Sie hier.

 

Archäologie & Politik

Kontinuierlich hat sich Frank Siegmund auch fachintern wie öffentlich für die Archäologie engagiert. Die von ihm mit-initiierte DGUF-Petition 2013 gegen die Mittelkürzungen in Archäologie und Baudenkmalpflege in Nordrhein-Westfalen fand 27.000 Unterschriften und führte zu einer spürbaren Erhöhung des Etats für die Archäologie in NRW.

- Teilnahme als Experte im Namen der DGUF bei der Anhörung im Landtag von Nordrhein-Westfalen am 6. Juni im Kontext der Novellierung des Denkmalschutzgesetzes; näheres hier.

- Offene Petition gegen die Mittelkürzungen und -streichungen in der Archäologie und Baudenkmalpflege von Nordrhein-Westfalen (24.3.-23.6.2013), die von 27.005 Bürgerinnen und Bürgern unterzeichnet wurde. Petition hier, näheres hier.

Düsseldorf-Stockum 650-n-Chr klein

Lebensbild Düsseldorf - Stockum, um 650 n. Chr.

Düsseldorf-Stockum 120-n-Chr klein

Lebensbild Düsseldorf - Stockum, 120 n. Chr.